Neue Funktionen für PalmTrace auf der RSPO Homepage


Für Chain of Custody wird die monatliche Lieferantenprüfung deutlich einfacher

Um seinen Mitgliedern einen verbesserten Service anzubieten, hat der RSPO ergänzende Funktionen des PalmTrace-Systems für eine bessere Funktionalität eingerichtet.

Hier die drei neuen Funktionen, die auf der Registerkarte “Trading and Stock” zu finden sind:
1. Frequent Suppliers/Buyers List – Liste der häufigen Lieferanten / Käufer: 

Auf dieser Registerkarte können RSPO-Mitglieder alle ihre Lieferanten hinzufügen, um einen Überblick über ihre Lizenzen in PalmTrace zu erhalten.

Es zeigt an, ob die Lieferantenlizenzen noch aktiv oder abgelaufen sind.

Diese Funktion soll die RSPO-Mitglieder bei der Umsetzung von Abschnitt 5.4.3 des Supply Chain Certification Standard 2020 unterstützen, der besagt, dass Mitglieder, die RSPO-zertifiziertes Material erhalten haben, den Status der Lieferantenlizenz überprüfen müssen.
2. Recent Transactions – Letzte Transaktionen: 

Hier erhalten Mitglieder einen Überblick über ihre letzten Transaktionen. Es enthält Details wie Transaktions-ID, Verkäufer-/Käuferdetails, Produkt, Volumen und Versanddatum.
3. Volume Summary –  Mengenübersicht: 

Diese Funktion bietet eine Übersicht über die eingekaufte, herabgestufte, verkaufte und konvertierte Menge.

Für Informationen zu diesen Anpassungen finden die RSPO-Mitglieder, indem sie sich über ihren PalmTrace-Account einloggen und die entsprechenden Kurzanleitungen herunterladen.

(General Palm Trace Manual – Quick Guides New Functionalities).

 

Quelle: RSPO secretary 2020.